Mit Predictive Analytics die Qualität von Fertigungsprodukten vorhersagen

In der Maschinenbaubranche, der Automobil- und umformtechnischen Industrie ist der Druck enorm hoch, der fortschreitenden Umstellung auf Industrie 4.0 gerecht zu werden und interne Prozesse effizienter zu gestalten. Bislang galt die direkte Mes-sung von physikalischen Größen und die direkte Zuordnung zu physikalischen Effekten als zulässiger Standard in der industriellen Fertigung. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind solche Paradigmen in Frage zu stellen. Ein neuer Weg kann darin liegen, Industrieanlagen zu vernetzen und mittels Sensorik Produktionsdaten zu erfassen. Diese werden anschließend mit mathematischen Methoden ausgewertet. Resultate sind ein verbessertes Qualitätsmanagement der Produkte und leichtere Werkzeug-überwachung.

Whitepaper anfordern!



Vier-Stufen-Modell „Smart Factory“

Das neue Vier-Stufen-Modell „Smart Factory“ von MPDV erklärt, worauf es mit Blick auf Industrie 4.0 in der Produktion ankommt und welche Funktionen moderne Fertigungs-IT dafür mitbringen muss.
Der Einsatz eines integrierten Manufacturing Execution Systems (MES) unterstützt dabei, jede der vier Stufen zu erreichen. In diesem Whitepaper erfahren Sie im Detail, wie z.B. Stufe 1 „transparente Fabrik“ erreicht werden kann und welche Herausforderungen dafür zu lösen sind - insbesondere mit Blick auf den oftmals heterogenen Maschinenpark. Dabei erklärt das Whitepaper auch die besondere Rolle des Menschen in der „Smart Factory“. Außerdem kommentiert der MES-Branchenexperte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti den Nutzen des neuen Stufenmodells für Fertigungsbetriebe aller Größen.

Gleich anfordern!



Whitepaper

Sichere Anbindung industrieller Kommunikationsnetzwerke an die Unternehmens-IT

Angesichts der Digitalisierung und steigender Datenmengen wird eine durchgängige und zukunftssichere Kommunikation künftig einen wesentlichen Faktor in der Wertschöpfungskette von Industrieunternehmen ausmachen. Dazu ist es notwendig, dass die eingesetzten Automatisierungsnetzwerke auch auf die speziellen Anforderungen der Industrie zugeschnitten sind. Zudem muss eine dauerhaft zuverlässige Anbindung der Automatisierungsebene an die Unternehmens-IT sichergestellt werden.

Fordern Sie hier Ihr kostenfreies Whitepaper an. (Hinweis: Sie werden nun auf die Webpräsenz von Siemens weitergeleitet)



Whitepaper

Die reaktionsfähige Fabrik

Lesen Sie im Whitepaper, wie Sie Ihre Fertigung mit Blick auf Industrie 4.0 noch flexibler machen. Gleich anfordern!

[mehr]